Die transparente Verwaltung wird hier veröffentlicht.

Impressum Test

 

Auftraggeber

Ursulinenkloster
Tschurtschenthalerpark 1
I-39031 Bruneck
Steuernummer: 81002830214 MwSt.-Nr.: 00469000210

Design

Plurisstamp

Technische Umsetzung

Marketing Factory GmbH
www.marketingfactory.it

Hinweise

Sämtliche Inhalte dieser Webseite wurden sorgfältig geprüft. Dennoch kann keine Haftung oder Garantie auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Inhalte übernommen werden. Dies gilt auch für sämtliche Webseiten, welche mittels Hyperlink erreicht werden. Auch für die Inhalte dieser verlinkten Seiten übernimmt der Verein Sexten Kultur keine Verantwortung.

Datenschutz

Hinweise zur Datenverarbeitung
Informationspflichten, gemäß Art. 13 und 14 DSGVO 679/2016

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:
Ursulinenkloster
Tschurtschenthalerpark 1
I-39031 Bruneck
Steuernummer: 81002830214
MwSt.-Nr.: 00469000210
E-Mail info@ursulinen.it
Telefon +39 0474 544 500
Email PEC ursulinen@pec.bz.it

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers. Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Für die vertragliche Abwicklung;
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

User Generated Content

Transparenz Gesetz
Der Einsender von Inhalten (Fotos/Videos/Berichte usw.) bestätigt, dass er sämtliche Rechte am eingesandten Material besitzt. Er überträgt sämtliche Rechte, dieses Material zu vervielfältigen, verbreiten, öffentlich wiederzugeben und öffentlich zugänglich zu machen. Aufnahmen, die der Einsender anlässlich desselben Ereignisses angefertigt hat, wird er anderen Medien nicht zukommen lassen und Dritten hieran keine Rechte einräumen.

Der Seiteninhaber ist berechtigt, das Material des Einsenders zu bearbeiten und zu archivieren. Die vom Einsender eingeräumten Rechte gelten zeitlich, räumlich und/oder inhaltlich unbegrenzt. Der Seiteninhaber ist nicht verpflichtet, den Urheber des Werkes auszuweisen. Der Einsender von Inhalten verpflichtet sich, im Rahmen der Nutzung der Dienste von Seiteninhaber nicht gegen geltende Rechtsvorschriften und etwaige vertragliche Bestimmungen zu verstoßen.
Er verpflichtet sich insbesondere dazu, dass etwaige von ihm eingesandten Inhalte keine Rechte Dritter verletzen, dass die geltenden Strafgesetze und Jugendschutzbestimmungen beachtet werden und dass keine rassistischen, grobanstößigen, pornografischen oder extremistischen, Gewalt verherrlichenden oderverharmlosenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzenden Äußerung enthaltenden, beleidigenden oder für Minderjährige ungeeigneten oder sonstigen strafbaren Inhalte verbreitet werden. Der Einsender verpflichtet sich weiters, zum Schutz der Daten den anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen, Inhalte mit größtmöglicher Sorgfalt auf Viren, Würmer, Trojaner odersonstige Programme, die die Funktionstüchtigkeit von der Website gefährden oderbeeinträchtigen, zu überprüfen. Das Einsenden von Werbe-Inhalten, insbesondere Spamming, ist nicht erlaubt. Der Einsender stellt Seiteninhaber von etwaigen Ansprüchen Dritter, die diese gegen den Seiteninhaber aufgrund von Verletzung ihrer Rechte durch diesen Einsender geltend machen, frei. Dazu gehören auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverfolgung und Rechtsverteidigung. Der Seiteninhaber ist berechtigt, die Einsendungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen, zu löschen oder zu bearbeiten/verändern. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung.
Im Falle einer Veröffentlichung erteilt der Einsender die Zustimmung zur Veröffentlichung des Contents, seines Namens und Wohnortes. Es besteht kein Anspruch auf Entgelt/Honorar.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Drittlandtransfer: Google verarbeitet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU_US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.
Außerdem bietet die European Interactive Digital Advertising Alliance unter www.youronlinechoices.eu die Möglichkeit nicht technische Cookies von Dritten zu deaktivieren.
Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.
Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Analyse-Tools

a) Tracking-Tools Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

7. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unserm Sitz wenden.
  • Für weitere Informationen steht ihnen die Homepage zu Verfügung https://www.garanteprivacy.it/

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an verwaltung@ursulinen.it.

9. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

10. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig (Stand: Juni 2019). Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Transparente Verwaltung

Öffentliche Kundmachungen

Gemäß Art. 1, Absatz 125 des Gesetzes Nr. 124 vom 04.08.2017 weist das Ursulinenkloster darauf hin, folgende Beiträge und Subventionen von öffentlichen Institutionen, öffentlichen gewerblichen Körperschaften, öffentlich beteiligten Unternehmen oder rechtlich oder faktisch direkt oder indirekt von der öffentlichen Verwaltung kontrollierten Gesellschaften vor Abzug eventueller Steuereinbehalte erhalten zu haben:

Führungsbeiträge Jahr 2020

Rechtssubjekt Zweck Betrag Dekret
Autonome Provinz Bozen
Bildungsverwaltung
Beitrag für Inklusion – Haushaltsjahr 2020 37.935,44 € Dekret Nr. 14354/2019
Autonome Provinz Bozen
Bildungsverwaltung
Beitrag für Inklusion – Haushaltsjahr 2019 18.967,72 € Dekret Nr. 14354/2019
Autonome Provinz Bozen
Amt für Hochschulförderung
Förderung der Mensadienste für Studierende 11.596,14 € Dekret Nr. 18549/2019
Autonome Provinz Bozen
Familienagentur
Beitrag für Projekte der außerschulischen Betreuung – Sommerbetreuung Ursulinen Bruneck (Vorschuss) 4.737,50 € Dekret Nr. 12881/2020
Autonome Provinz Bozen
Amt für Schulfürsorge
Beitrag Führung Schülerheim – Anhebung des Vorschusses von 50 auf 80% 95.492,00 € Dekret Nr. 10894/40.1 vom 25.06.2020
Autonome Provinz Bozen
Amt für Schulfürsorge
Beitrag Führung Schülerheim (Restbeitrag) 59.040,00 € Dekret Nr. 10451/40.1 vom 17.06.2019
Autonome Provinz Bozen
Bildungsverwaltung
Zusatzbeitrag Führung Privatschule 87.609,57 € Dekret Nr. 22417/2019
Gemeinde Vintl Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Percha Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 165,00 €
Gemeinde Enneberg Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Sand in Taufers Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Terenten Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 275,00 €
Gemeinde Pfalzen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 935,00 €
Gemeinde Prags Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Gais Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 605,00 €
Gemeinde Ahrntal Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 110,00 €
Stadtgemeinde Bruneck Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 3.245,00 €
Marktgemeinde St. Lorenzen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 605,00 €
Gemeinde Kiens Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 440,00 €
Gemeinde Rasen Antholz Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 110,00 €
Gemeinde Pfalzen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 825,00 €
Autonome Provinz Bozen
Bildungsverwaltung
Beitrag Führung Privatschule (Vorschuss) 260.157,00 € Dekret Nr. 917/2020
Autonome Provinz Bozen
Amt für Schulfürsorge
Beitrag Führung Schülerheim (Vorschuss) 147.600,00 € Dekret Nr. 1343/40.1 vom 28.01.2020
Gemeinde Prags Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 110,00 €
Stadtgemeinde Bruneck Beitrag für Projekt „Toleranz und Nachhaltigkeit“ 840,00 € Beschluss 351

Führungsbeiträge Jahr 2019

Rechtssubjekt Zweck Betrag Dekret
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Beitrag Führung Privatschule (Vorschuss)

 

267.015,00 € Dekret Nr. 811/2019
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Beitrag Führung Privatschule (Saldo)

 

253.299,00 € Dekret Nr. 11151/2019

 

Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Zusatzbeitrag Inklusion 2018/2019

 

34.792,44 € Dekret Nr. 16211/2018
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Beitrag Führung Schülerheim (Vorschuss)

 

139.414,50 € Dekret Nr. 2045/40.1
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Beitrag Führung Schülerheim (Saldo)

 

155.785,50 € Dekret Nr.10451/40.1
Autonome Provinz Bozen

Amt für Bildungsförderung

Förderung der Mensadienste für Studierende 28.980,00 € Dekret Nr. 18549/2019
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Ankauf von Schulbüchern 3.791,47 € Dekret Nr. 11440/2019
Gemeinde Terenten Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 330,00 €
Gemeinde Gais Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 495,00 €
Gemeinde Ahrntal Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 165,00 €
Stadtgemeinde Bruneck Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 3.520,00 €
Marktgemeinde St. Lorenzen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 605,00 €
Gemeinde Kiens Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 605,00 €
Gemeinde Enneberg Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Percha Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 110,00 €
Gemeinde Olang Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 385,00 €
Gemeinde Prags Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Marktgemeinde Sand in Taufers Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 110,00 €
Gemeinde Rasen Antholz Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 220,00 €
Gemeinde Wengen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Pfalzen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 990,00 €

Investitionsbeiträge 2019

Rechtssubjekt Zweck Betrag Dekret
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Technische Spesen für den Umbau der Heimküche 7.238,50 € Dekret Nr. 9928/40.1
Stadtgemeinde Bruneck Elektrifizierung der Turmuhr 5.000,00 € Beschluss Nr. 394

Führungsbeiträge Jahr 2018

Rechtssubjekt Zweck Betrag Dekret
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Beitrag Führung Privatschule (Vorschuss)

 

299.580,50 € Dekret Nr. 1279/2018
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Beitrag Führung Privatschule (Saldo)

 

234.449,50 € Dekret Nr. 11928
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Zusatzbeitrag Inklusion 2018/2019

 

17.396,22 € Dekret Nr. 16211/2018
Autonome Provinz Bozen

Bildungsverwaltung

Zusatzbeitrag Führung Privatschule

 

66.384,00 € Dekret Nr. 19584/2018
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Beitrag Führung Schülerheim (Vorschuss)

 

123.210,00 € Dekret 175/40.1
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Beitrag Führung Schülerheim (Vorschusses)

 

155.619,00 € Dekret 6408/40.1
Autonome Provinz Bozen

Amt für Bildungsförderung

Förderung der Mensadienste für Studierenden 21.321,00 € Dekret Nr. 20191/2018
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Ankauf von Schulbüchern 5.520,00 € Dekret 18284/2018
Gemeinde Gais

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 660,00 €
Gemeinde Terenten

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Rasen/Antholz

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 220,00 €
Stadtgemeinde Bruneck

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 3.465,00 €
Gemeinde Pfalzen

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 770,00 €
Gemeinde Prags

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Marktgemeinde

St. Lorenzen

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 825,00 €

 

Gemeinde Ahrntal

 

Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €
Gemeinde Gais Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €

 

Gemeinde Wengen Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes 55,00 €

 

Marktgemeinde Sand in Taufers Pauschalbeitrag zur Finanzierung des Lehr- und Verwaltungsbetriebes

 

275,00 €

 

Investitionsbeiträge 2018

Rechtssubjekt Zweck Betrag Dekret
Autonome Provinz Bozen

Amt für Schulfürsorge

Projektierung der Umbau- und Sanierungsarbeiten im Schülerheim 81.879,94 € Dekret 12336/40.1

Herzlich Willkommen im Ursulinenheim

Bereits seit den Anfängen in Bruneck vor 275 Jahren beherbergen die Schwestern Mädchen und junge Frauen zum Zweck ihrer Schul- und Berufsbildung im Ursulinenkloster. Das Mädchenheim in seiner heutigen Form besteht seit 1968. Das Schülerheim.Schulzone haben die Ursulinen im Auftrag der Landesverwaltung 2016 übernommen und beherbergen dort erstmals in der Geschichte neben den Mädchen auch Jungen.

Im Mädchenheim finden 86 Schülerinnen aller Oberstufenrichtungen (Gymnasien, Fachoberschulen, Schulen der Berufsbildung) Platz. Das Schülerheim beherbergt 88 Buben und Mädchen der Oberstufenrichtungen sowie 30 Lehrlinge.

Zielsetzung ist die Ermöglichung des Schulbesuches fern vom Wohnort, die Bereitstellung von Unterkunft und Verpflegung sowie Begleitung im schulischen Weiterkommen, in Wachstumsprozessen und Entwicklungsschritten. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass die jungen Menschen sich in unserem Haus beheimatet fühlen.

Mittelschule

Die Mittelschule Ursulinen in Bruneck ist eine private, gleichgestellte Schule. Sie umfasst die Klassenstufen 6 – 8, wird also von Jugendlichen zwischen 11 und 14 Jahren besucht. Am Nachmittag werden die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf im Tagesheim betreut. Der Abschluss der Schule ist staatlich anerkannt und berechtigt zum Besuch aller weiterführenden
Schulen.

Der Orden der Ursulinen

Am 25. November 1535  gründet Angela Merici mit 28 jungen Frauen in Brescia eine Gemeinschaft, die sie unter den Schutz der hl. Ursula stellt. Die Frauen wollen da, wo sie leben und arbeiten, das Zeugnis eines christlichen Lebens geben und offen sein für die Not der Zeit – für damals ein ganz neuer und mutiger Schritt.

Die „Compagnia di S. Orsola“  wird zunächst in Oberitalien mit der Unterweisung der Mädchen in der christlichen Lehre betraut. Bald entstehen Gemeinschaften in ganz Italien und  in Frankreich, wo sich die Compagnia bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts zum kirchlichen Orden entwickelt. Das erste deutsche Kloster entsteht in Köln 1639.

Über Landshut und Innsbruck kommen im Jahre 1741 Ursulinen nach Bruneck.

ursulinen_low-288

 

 

Leitbild Mädchenheim

In einem gemeinsamen Prozess haben wir in diesem Leitbild unsere aktuellen Vorstellungen und Visionen für die Zukunft des Ursulinenheimes festgeschrieben. Es dient uns als Orientierung und Identifikation, ist verbindlicher Bezugspunkt für unser Tun und gibt Jugendlichen, Eltern und Kooperationspartnern Auskunft über das Wesen unseres Hauses und unseres Angebotes.

Wer wir sind

Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen junge Menschen mit ihren Freuden und Sorgen, Hoffnungen und Fragen. Dieser Aufgabe widmen sich die Ursulinen von Bruneck seit ihrer Gründung 1741 bis zum heutigen Tag. Wir ermöglichen Mädchen und Jungen auch heute den Schulbesuch fern vom Wohnort, bieten Unterkunft und Verpflegung sowie Begleitung für ihr schulisches Weiterkommen, ihre Wachstumsprozesse und Entwicklungsschritte. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass die jungen Menschen sich in unserem Haus beheimatet fühlen.

Was uns wichtig ist

Die Würde jedes Menschen ist unantastbar. Das gilt auch für den Umgang mit allen Personen in unserem Haus. Voraussetzung für unsere erzieherische Arbeit ist die Begegnung auf Augenhöhe zwischen jungen Menschen und Erziehenden. Wir sind dem christlichen Menschenbild verpflichtet. Unser Umgang miteinander ist respektvoll und achtsam, will ermutigen und unterstützen.

 

Wie wir arbeiten

Wir schaffen Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten. Auf dem Weg zu Selbständigkeit begleiten wir die Schülerinnen und Schüler und unterstützen sie dort, wo sie Hilfe brauchen. Religiöse Inhalte prägen unseren Alltag mit. Wir sehen den christlichen Glauben als Bereicherung für das Leben und wollen diesen jungen Menschen im Angebotsweg erschließen. Die Entwicklung der Verantwortlichkeit sich selbst, den Mitmenschen und der gesamten Schöpfung gegenüber nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Dies verwirklicht sich im Spannungsfeld zwischen ermutigendem Zutrauen einerseits und der verlässlichen Präsenz der Erziehenden andererseits. Wir legen Wert auf die Entwicklung von Gemeinschaft und möchten diese erfahrbar machen. Das setzt die Bereitschaft der Einzelnen voraus, sich aufeinander einzulassen und füreinander einzubringen. Unsere Beziehungen gestalten wir aufrichtig und lebendig. Wir fördern die Individualität junger Menschen. Die Grenzen der Einzelnen versuchen wir mit sinnvollen Regeln zu schützen und fordern deren Einhaltung ein. Bei Missachtung von Regeln suchen wir im gemeinsamen Gespräch nach Klärungsmöglichkeiten. Die pädagogischen Fachkräfte arbeiten beziehungsorientiert, situationsgerecht und engagiert. Sie setzen sich mit Theorien pädagogischer Arbeit auseinander und reflektieren ihr Handeln und ihre Haltungen in regelmäßigen Team- und Mitarbeiterinnengesprächen und Supervisionen.

Mit wem wir zusammenarbeiten

Unserer wichtigsten Partnerinnen sind die Jugendlichen selbst. Sie sind Hauptakteurinnen ihrer Entwicklung. Auf ihrem Weg zu jungen Erwachsenen begleiten wir sie in der Suche nach einem sinnerfüllten Leben. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig. Wir anerkennen ihre Erziehungsverantwortung, sind offen für ihre Anliegen und suchen bei wesentlichen Fragen den Austausch mit ihnen. Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Einrichtungen, wie Schulen, Sozialdiensten, Therapie- und Beratungseinrichtungen

 

DOWNLOAD – Leitbild

Leitbild

Wir sehen uns dem Bildungsauftrag verpflichtet, den die Ursulinen in Bruneck seit 1741 nachgehen. Wir verbinden die lange Tradition des Hauses mit den Anforderungen der Zeit.

Mission

Persönlichkeit stärken und verantwortungsvoll auf die Zukunft vorbereiten

Vision

Die Schülerinnen und Schüler der Ursulinen blicken mit einem guten Selbstwertgefühl und einer positiven Einstellung den Herausforderungen der Zukunft entgegen. Die Jugendlichen verfügen über grundlegende fachliche und soziale Kompetenzen für das weitere Lernen.

Werte

Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Individualität wahr- und angenommen. Wir achten auf einen wertschätzenden und respektvollen Umgang untereinander. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler darin, Verantwortung für das eigene Lernen und Handeln zu übernehmen. Die Jugendlichen finden bei uns die Möglichkeit, ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken und erfahren sich in familiärer Atmosphäre als Teil einer Gemeinschaft. Bei unserer Arbeit orientieren wir uns an einer christlichen Wertehaltung.

Die Ursulinen in Bruneck

Der Gründung eines Ursulinenklosters  in Bruneck gehen zähe Verhandlungen mit dem Stadtrat voraus. Diese befürchten durch ein Frauenkloster mit Schule finanzielle Belastungen. Der Stadtdekan von Payrsberg und Adelige der Stadt hingegen befürworten eine Niederlassung zum Unterricht der Mädchen. Die Schwestern versprechen, die Volksschulmädchen von Bruneck und Stegen unentgeltlich zu unterrichten und auch den Pensionspreis für die internen Schülerinnen erschwinglich zu halten.

Schließlich erteilt der Fürstbischof Kaspar Ignaz Graf Künigl die Erlaubnis und stellt den Ursulinen die Neukirche und den angrenzenden Ballplatz zur Verfügung. Die drei ersten Schwestern mit Sr. Christina von Peisser an der Spitze finden bei ihrer Ankunft im August 1741 zunächst Unterkunft im Palais Sternbach. Die Baronin stellt weitere Räume im Parterre zur Verfügung, damit die Schwestern sofort mit dem Unterricht für Mädchen beginnen können.

Im Frühjahr 1745 beziehen sie das neuerrichtete Gebäude bei der Neukirche und können nun den Unterricht für die Mädchenvolksschule und für die interne Schule ausweiten. 1760 ist auch der Klosterbau am Graben errichtet; am Fest des hl. Aloisius (21. Juni) zieht die Oberin Sr. Christina von Peisser mit 17 Schwestern in das neue Kloster ein. Weil die Räumlichkeiten für die Schule und das Internat zu klein und eng sind, wird 1908/09 das Schulhaus errichtet.

Die Zahl der internen Schülerinnen, „Pensionärinnen“ oder „Kostgeherinnen“ genannt, schwankt je nach der politischen Lage: in Kriegszeiten sind es nur wenige, und das bedeutet auch für den Konvent wirtschaftliche Not.

In der internen Schule, der späteren Hauswirtschaftlichen Schule, auch  „Bürgerschule“ genannt, liegt der Schwerpunkt auf der religiösen Bildung, auf den hauswirtschaftlichen Fächern und dem Sprachunterricht (Deutsch, Italienisch, Französisch).

Die Führung der Mädchenvolksschule liegt bis zur Zeit des Faschismus beim Kloster; 1925 wird sie staatlich, die Schülerinnen bleiben aber – weiterhin – bis 1963 in den gewohnten Räumlichkeiten.

Nach dem 2. Weltkrieg sind zum Wiederaufbau der deutschen Schulen im Pustertal die staatliche Mittelschule und das Gymnasium – zum Teil sehr notdürftig – in Räumen des Klostergebäudes untergebracht, bis nach und nach eigene Schulen errichtet werden. Derzeit hat das Sozialwissenschaftliche Gymnasium seinen Sitz im Schulgebäude.

Zum Ursulinenkloster gehören das Mädchenheim und das Schülerheim in der Schulzone mit rund 200 Ober- und BerufsschülerInnen und die staatlich gleichgestellte Mittelschule mit 132 SchülerInnen und dem Tagesheim.

Unsere Gemeinschaft

Als eine Gemeinschaft von Frauen, die nach dem Vorbild der heiligen Angela Merici in der Nachfolge Jesu leben, wollen wir nach dem Maß unserer Möglichkeiten offen sein für die Fragen und Anliegen der Menschen, mit denen wir unterwegs sind. Unsere Kraftquellen sind das gemeinsame und persönliche Gebet, das Leben in Gemeinschaft und unsere Aufgaben.

Sr. Marianne – Oberin

Sr. Paula

Sr. Angela

Sr. Helene

 

 

Gebet

Gott, du mein Herr,
du hast mich angerührt
und das Licht deiner Wahrheit
in mein Herz gesenkt,
die sich nach dir ausstreckt,
wo immer ich mich befinde:
mitten im Alltag
und auf dem Fest,
in der Begegnung
und in der Arbeit,
im Straßenverkehr
und in der Stille einer Kirche,
im gemeinsamen Leben
und hinter der geschlossenen
Tür meines Zimmers.
Herr,
gib mir ein hörendes Herz.
Lass mich wachsam sein
mit weitem und sehnsüchtigem Herzen,
um das leise Wehen
deines Geistes zu vernehmen.

Mädchenheim

Hinter den alten Klosternmauern des Ursulinenklosters versteckt sich eine lebendige und moderne Heimstruktur. Begleitet von einem professionellen Erzieherteam, bietet das Ursulinenheim den jungen Menschen gute Voraussetzungen für ein adäquates Lern- und Lebensumfeld. Unter Mitbestimmung und Partizipation der Mädchen wird das Zusammenleben gemeinsam gestaltet.

 

Tagesablauf

06.45 Uhr Wecken, Guten Morgen-Runde
bis 07.45 Uhr Frühstück
ab 11.30 Uhr Mittagessen in der hauseigenen Mensa
bis 15.00 Uhr Schule oder Freizeit
15.00-16.00 Uhr 1. Studierzeit
16.00-17.00 Uhr Freizeit/Ausgang
17.00-18.00 Uhr 2. Studierzeit
18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen in der Mensa
19.00-20.00 Uhr Freizeit/Ausgang
20.00-21.30 Uhr Verschiedene Freizeitangebote,
Ausgänge geregelt je nach Altersstufen
21.30 Uhr Nachtrunde

 

Lernen und Arbeiten

Wir schaff en Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten und unterstützen, wo Schülerinnen auf ihrem Weg zur Selbständigkeit Hilfe benötigen. Die Erzieherinnen sorgen für eine ruhige Lernatmosphäre zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und stehen für Hilfestellungen bereit. Zum Lernen und Arbeiten können die Mädchen neben ihren Zimmern verschiedene Räumlichkeiten nutzen, so die Bibliothek, die Aufenthaltsräume, Stock-Küchen und PC-Räume und Instrumental-Übungsräume.

Die Studierzeiten werden je nach Klassen geregelt – von zwei festgelegte Studierzeiten in den ersten Klassen bis hin zur eigenverantwortlichen Einteilung in den 4. und 5. Klassen.

 

Freizeit

Wir gestalten Angebote im sportlichen, religiösen, musischen, kreativen und persönlichkeitsbildenden Bereich. Dabei arbeiten wir auch mit dem Schülerheim.Schulzone zusammen. So gibt es z. B. verschiedene Feiern und Feste , Film- und Spieleabende, Wattturniere, Kochabende, Kreatives & vieles mehr. Abendausgänge werden je nach Altersstufen geregelt. (siehe Heimordnung).

Das Mädchenheim verfügt über zwei Aufenthaltsräume, einen Calcettoraum, eine Bibliothek, zwei gut ausgestattete Küchen wo gerne gemeinsam gekocht werden kann und einen wunderschönen Garten, der zum Verweilen einlädt.

Wohnen

Das Mädchenheim verfügt über insgesamt 85 Plätze vorwiegend in Zweibettzimmern Unsere Zimmer sind jeweils mit Betten, Schreibtischen und Schränken sowie einem Waschbecken ausgestattet. Teilweise verfügen die Zimmer auch über Dusche/WC im Zimmer.

 

Verpflegung

Die Heimschülerinnen werden in der hauseigenen Mensa verpflegt. Nach einem reichhaltigen Frühstück am Morgen gibt es zum Mittagessen ein Menü mit Salatbuff et und Dessert. Das gemeinsame Abendessen bietet die Möglichkeit den Tag zusammen abzuschließen.

Wir legen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und auf den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Besondere Ernährungsbedürfnisse (Allergien, Unverträglichkeiten, Diäten usw.) können wir berücksichtigen.

Gebäude

Die Schule hat ihre Anfänge im Jahr 1741. Das im Lauf der Jahrhunderte immer wieder erweiterte Schulgebäude wurde 2010 renoviert und den Erfordernissen eines zeitgemäßen Unterrichts angepasst. Es ist gelungen, den besonderen Charakter des Schulhauses mit seinem historischen, klösterlichen Flair zu erhalten.

 

Der Freundeskreis

Tür und Herz stehen offen

für

  • tatkräftige Förderung von Schule, Heim und Kloster der Ursulinen
  • die Bewahrung christlicher Werte
  • die Unterstützung der Bildung und Erziehung junger Menschen
  • einen würdigen Rahmen von Aktivitäten, um die Gemeinschaft im Freundeskreis zu stärken

Wissenswertes zum Freundeskreis

Gründung des Freundeskreises der Ursulinen am 4. Februar 2012

Zielsetzung:  Pflege der Identität der Ursulinen verbunden mit dem Auftrag, die Einrichtung als Bildungsstätte zu fördern

Der Freundeskreis möchte:

  • Zukunft schaffen
  • Impulse zum guten Gelingen geben
  • Garant für Nachhaltigkeit sein
  • offen sein für Ideen bzw. Projekte, die jüngere und ältere Generationen ansprechen, um gemeinsam gestärkt und geschlossen aufzutreten

Spenden von Mitgliedern und Wohltätern des Freundeskreises ermöglichen es, Schule und Heim zu unterstützen

Beitritt

Sie wollen die Arbeit des Freundeskreises durch ihre Mitgliedschaft unterstützen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Mitgliedsbeitrag (25 Euro) durch eine SEPA-Überweisung einzuzahlen.

SEPA

Mitgliedsbeitrag

bis zum 20. Lebensjahr: 5 Euro jährlich
vom 20. bis zum 30. Lebensjahr: 10 Euro jährlich
ab dem 30. Lebensjahr: 25 Euro jährlich

Bitte füllen Sie das Formular aus und schicken Sie es uns unterschrieben zurück an:

  • per Mail an info@ursulinen.it
  • per Fax an 0474 544 601
  • oder geben es persönlich im Sekretariat ab

Spenden

Spenden sind willkommen und können auf folgendes Konto überwiesen werden:
Konto „Freundeskreis der Ursulinen“ bei der Raiffeisenkasse Bruneck:

Bankkoordinaten: IBAN IT 69 Y 08035 58242 000300242551
SWIFT / BIC-Code: RZSBIT21005

Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage eine Spendenquittung aus.

5‰ der Steuererklärung

Wenn Sie den Auftrag und das Wirken des Klosters schätzen und Heim und Schule unterstützen möchten, können Sie in Ihrer Steuererklärung die vorgesehenen 5‰ dem Freundeskreis zuweisen.

Steuernummer 92041430213

Schülerheim.Schulzone

Seit dem Schuljahr 2016 führen die Ursulinen mit dem Schülerheim.Schulzone eine neue Heimstruktur, welche von der Autonomen Provinz Bozen in der Brunecker Schulzone errichtet wurde. Das moderne Haus bietet Platz für 118 Schüler und Schülerinnen aller Oberstufen-Fachrichtungen (etwa 80 Buben und 30 Mädchen) sowie für 30 Lehrlinge im Blockkurs. Ein professionelles Erzieherteam bemüht sich um adäquate Rahmenbedingungen für ein gutes Lern- und Lebensumfeld. Partizipation ist ein zentrales Merkmal unserer Arbeit, so gestalten wir auch Alltag und Freizeit gemeinsam mit den Jugendlichen.

Tagesablauf

ab 7.00 Uhr Frühstück
ab 11.30 Uhr Mittagessen im „Restaurant Xund“
bis 15.00 Uhr Schule oder Freizeit
15.00-16.00 Uhr 1. Studierzeit
16.00-17.00 Uhr Freizeit/Ausgang
17.00-18.00 Uhr 2. Studierzeit
18.30 Uhr Abendessen im „Restaurant Xund“
bis 20.00 Uhr Freizeit/Ausgang
bis 20.00-21.30 Uhr Verschiedene Freizeitangebote, Ausgänge geregelt nach Altersstufen
21.45 Uhr Nachtrunde
ab 22.00 Uhr Nachtruhe

 

Lernen und Arbeiten

Wir schaffen Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten und unterstützen, wo Schüler und Schülerinnen auf ihrem Weg zur Selbständigkeit Hilfe benötigen. Das pädagogische Team sorgt für eine ruhige Lernatmosphäre zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und steht für Fragen und Hilfestellungen bereit.Zum Lernen und Arbeiten stehen verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung. So können in jedem Stock Aufenthaltsräume genutzt werden, der Chillraum und die Küche im Erdgeschoss sowie die TV und Instrumental-Übungsräume im Untergeschoss. Für die Schüler stehen Computer-Arbeitsplätze mit Internet zur Verfügung. Die Studierzeiten werden je nach Klassen geregelt – von zwei festgelegte Studierzeiten in den ersten Klassen bis hin zur eigenverantwortlichen Einteilung in den 4. und 5. Klassen.

Freizeit

Das Ursulinenheim bietet ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Aktivitäten im sportlichen, religiösen, musischen, kreativen und persönlichkeitsbildenden Bereich. Dabei arbeiten wir auch mit dem Mädchenheim zusammen. So gibt es z. B. verschiedene Feiern und Feste , Film- und Spieleabende, Wattturniere, Kochabende, Kreatives & vieles mehr. Abendausgänge werden je nach Altersstufen geregelt. (s. Heimordnung). Das Schülerheim.Schulzone verfügt über je einen Aufenthaltsraum in den vier Stockwerken, darunter mehrere Küchen, einen Billard-/Calcetto- und Tischtennisraum, Fernsehraum und zwei Instrumentalübungsräume. Nach Möglichkeit werden auch die umliegenden Sportanlagen genutzt.

Wohnen

Das Schülerheim.Schulzone kann 118 Jugendliche in Zweibettzimmern beherbergen und verfügt auch über barrierefreie Einzelzimmer für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Alle Zimmer verfügen über ein kleines Bad mit Dusche und WC.

Verpflegung

Die HeimschülerInnen kommen zum Frühstück, Mittag- und Abendessen in unser „Restaurant Xund“, das nach einem innovativen Konzept Verpflegung auf einem hohen Qualitätsniveau bietet. Ziel dieses Verpflegungskonzeptes, das von der Landeshotelfachschule Bruneck ausgearbeitet wurde, ist, jungen Menschen eine gesundheitsbewusste Ernährung sowie die regionale Vielfalt und das Bewusstsein für kleine, nachhaltige Kreisläufe näher zu bringen. Wir legen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und auf den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Besondere Ernährungsbedürfnisse (Allergien, Unverträglichkeiten, Diäten usw.) können wir berücksichtigen.

 

„Wir stellen uns vor…“ / „Noi ci presentiamo…“

Unser Schülerheim in der Schulzone Bruneck.

Unterrichtsorganisation

Die Lehrpersonen stellen sich den Herausforderungen der Zeit und setzen aktuelle Erkenntnisse der Lerndidaktik im Schulalltag um. Den Schülern werden vielfältige Möglichkeiten geboten, fachliche, kreative und soziale Kompetenzen zu erwerben und zu üben. Im Laufe der Mittelschuljahre übernehmen die Schüler zunehmend mehr Verantwortung für den eigenen Lernprozess.

Stundenplan

ELSA

ELSA ist die Abkürzung für eigenverantwortliches Lernen und selbständiges Arbeiten. Einmal in der Woche arbeiten die Schüler in kleinen Gruppen klassenübergreifend an selbstgewählten Themen. Das erarbeitete Thema wird als Referat in der Kleingruppe vorgestellt. Die Schüler lernen recherchieren, präsentieren und Feedback geben.

LEO

LEO ist die Abkürzung für Lernen eigenständig organisieren. In mehrwöchigen Phasen sind Inhalte verschiedener Fächer so aufbereitet, dass die Schüler eigenständig daran arbeiten können. Die Schüler erstellen ihre eigenen Arbeitspläne und müssen lernen in den verschiedenen Fachräumen Arbeitsaufträge reflektiert auszuwählen.

Wahlpflichtfächer

Am Dienstagnachmittag nehmen die Schüler an Wahlpflichtfächern teil. Sie können aus Angeboten auswählen, ein Schwerpunkt liegt dabei im kreativen Bereich. Der Wahlpflichtbereich wird in drei Blöcken eingeteilt, so dass die Schüler im Laufe eines Schuljahres verschiedene Themen und Kurse besuchen können.

Jahresthema

Jedes Schuljahr wird unter ein Jahresthema gestellt, das dann bei verschiedenen Gelegenheiten aufgegriffen und bearbeitet wird. Das Jahresthema 2021/22 lautet:

„Zauber“

Unser Team

Leitung

Andrea Pallhuber -Heimleitung (in Mutterschaft)
Rossi Sandra -Verwaltungsleitung

Sekretariat

Hanna Kinzner

Pädagogisches Team Mädchenheim

Evi Breitwieser - stellv. Heimleitung
Christa Althuber
Melanie Fabbro
Margareta Huber
Mirjam Huber
Katharina Kofler
Mara Zelger

Pädagogisches Team Schülerheim.Schulzone

Martina Zampedri - stellv. Heimleitung
Armel Cani
Brigitte Mutschlechner
Tobias Resch
Armin Trebo
Claudia Stockner (in Mutterschaft)

Aktuelles

 

Musikalischer Sommerabend

am 05.08.2021 um 19:30 Uhr in der Ursulinenkirche
mit „die Pusterer Herbischtsinger“ und Maria Pitscheider an der Harfe

Thema: Das Buch unseres Lebens
Sprecherin: Maria Forer

 

Frieden spüren

ein spirituell-religiöses Angebot im Ursulinenkloster

07.Juli 2021 – Morgenmeditation mit Edith Niederbacher

 

Musikalischer Sommerabend 2020

leider kann im heurigen Sommer das zur Tradition gewordene Sommerkonzert nicht stattfinden.

 

Musikalischer Sommerabend

am 01.08.2019 um 20.00 Uhr
mit unknown brass
im Ursulinengarten

 

Morgenbesinnung mit Maria Forer

am 06.07.2019 um 06.30 Uhr
Treffpunkt im Ursulinengarten

 

Herbstfahrt

am 12.10.2018 nach Maria Piné, Fersental und Trient

Ursulinenkloster & Freundeskreis

Tschurtschenthalerpark 1

39031 Bruneck
Tel. +39 0474 544 500

E-Mail: info@ursulinen.it

Anmeldung und Preise

JahresschülerInnen

Die Anmeldungen für das nächste Schuljahr beginnen mit 01. Oktober. Wenn Sie einen Platz vormerken wollen, füllen Sie bitte das Formular „Aufnahmeformular – Ursulinenheim“ (s. Downloads) aus und schicken uns dieses per Mail zu, oder geben es direkt im Sekretariat ab. Die Eintragung in die Vormerkliste ist unverbindlich, kann jederzeit widerrufen werden und berechtigt noch nicht zu einem Heimplatz. Laut unseren Aufnahmekriterien (Chronologische Reihenfolge, Alter, Distanz Wohnort-Schule, Geschwisterkind im Heim, besondere Erschwernisse; Achtung: begrenzte Aufnahme an provinzfernen/ausländischen SchülerInnen) wird eine Rangliste erstellt nach welcher im Frühjahr die freien Plätze vergeben werden. Nach einem Aufnahmegespräch wird der Heimplatz definitiv bestätigt und wird für ein ganzes Schuljahr in Anspruch genommen.

Blockkurse Zimmerer

Für die Zimmerer-Lehrlinge (Blockkurse) im Schülerheim.Schulzone ist kein Aufnahmegespräch vorgesehen. Sie erhalten nach Eingang des Aufnahmeformulars die definitive Bestätigung des Heimplatzes. Die Kosten für die Heimunterbringung betragen 88,- Euro pro Woche und richten sich nach den Beschlüssen der Landesregierung für die Fördermaßnahmen der Berufsbildung.

Tagesheim

Das Tagesheim kann von den  Schülerinnen und Schüler der Mittelschule der Ursulinen besucht werden. Zielsetzung des Tagesheimes ist in erster Linie die Hausaufgabenbetreuung, aber auch die Freizeitgestaltung sowie das soziale Lernen. Auf die individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schüler wird dabei genauso geachtet, wie auf das soziale Miteinander in der Gruppe und das Erleben von Gemeinschaft.

Ablauf

Mittagessen 13.05 – 13.30 Uhr in der Mensa
Freizeit 13.30 – 14.30 Uhr verschiedene Angebote
1. Studierzeit 14.30 – 15.40 Uhr stilles Lernen in der Klasse
Pause 15.40 – 16.00 Uhr kleine Jause
2. Studierzeit 16.00 – 17.00 Uhr offenes Lernen und Arbeiten (PC-Raum, offene Klassen, Gruppenarbeiten, Übungszeiten) mit Assistenz zur individuellen Betreuung)

 

Flyer Tagesheim

Einschreibung

Die Einschreibung in die Mittelschule Ursulinen erfolgt vom 1. bis 7. Oktober. Eingeschrieben werden Kinder, welche zu diesem Zeitpunkt die 5. Klasse Grundschule besuchen. Die Einschreibung muss persönlich von einem Elternteil vorgenommen werden. Die Eltern wählen zwischen den beiden Möglichkeiten: • Schulbesuch • Schulbesuch + Tagesheim
Der Schulbesuch kostet derzeit für ein Schuljahr 1.000,- €, die Betreuung im Tagesheim kostet zusätzlich 1.800,- € pro Jahr.

Kontakt

Mädchenheim
Tschurtschentalerpark 1
39031 Bruneck

Tel. +39 0474 544 607
E-Mail: heime@ursulinen.it

Schülerheim.Schulzone
Josef-Ferrari-Straße 42
39031 Bruneck

Tel. +39 0474 544 590
E-Mail: heime@ursulinen.it


Verwaltung

Schülerheim.Schulzone
Tschurtschentalerpark 1
39031 Bruneck

Tel. +39 0474 544 607
E-Mail: heime@ursulinen.it

Unser Team

Das Lehrerkollegium bemüht sich die Individualität der Schüler anzunehmen und sie ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern. Das Erzieherteam im Tagesheim gewährleistet die pädagogische Betreuung am Nachmittag.

 

Leitung

Erna Holzer - Direktorin
Sandra Rossi -Verwaltungsleitung

Sekretariat

Melanie Oberschmid

Lehrpersonen

Cosetta D‘Alessandro
Florian Ebert
Melanie Forer
Silvia Hintner
Monika Knoll
Katharina Leser
Barbara Leiter
Nina Maccariello
Ruth Mayr
Gudrun Mayrl
Margit Mutschlechner
Edith Niederbacher
Marina Pedersoli
Katia Raineri
Johanna Schwingshackl
Petra Söllradl
Sonja Weithaler
Ulrike Zambelli
Martina Oberlechner

Das Tagesheimteam

Katharina Kofler
Melanie Fabbro
Margareta Huber
Mara Zelger

Termine

Schulbeginn

6. September 2021

17.00 Uhr

 

 

 

Schulkalender 2021/2022

Sprechstunden

Elternsprechtage: 1. Semester 24. November (1A-2A-3A) & 25. November (1B-2B-3B) | 2. Semester 29. März (alle Klassen)
Persönliche Gespräche mit den Lehrpersonen: Bitte Terminvereinbarungen unter T 0474 544 600
Persönliche Gespräche mit den Erzieherinnen im Tagesheim: Mittwoch 17.00 – 18.00 Uhr.
Bitte Terminvereinbarungen unter T 0474 544600

 

Aktuelles

Ursulinen Adventkalender 2020 – „Lächeln schenken“

Den von unseren Schülern gestalteten Adventkalender gibt es heuer nur online. Wir wünschen eine gute Adventzeit.
Link zum Kalender

ACHTUNG: Termin wurde abgesagt –> „AUFGEBLÄTTERT – Poesie im Rampenlicht“

Die 2. Klassen der Mittelschule haben – unterstützt vom Schulchor – Balladen und Gedichte inszeniert und bringen sie in einer abwechslungsreichen Vorstellung auf die Bühne. Aufführungen: Donnerstag, 12.03.2020 um 18.00 Uhr & Freitag, 13.03.2020 um 15.00 Uhr, Aula des SowiGym Bruneck. Schüleraufführung: Freitag, 13.03.2020 um 11.00 Uhr.

Es wird schon glei dumper – Vorweihnachtliches Konzert

Am Donnerstag, 19. und Freitag, 20. Dezember findet in der Ursulinenkirche das vorweihnachtliche Konzert unseres Schulchors statt. Beginn: Donnerstag um 19.00 Uhr, Freitag um 11.30 Uhr.

Jahreskalender 2020

Der Jahreskalender, gestaltet von Schülerinnen und Schülern unserer Mittelschule, ist nun verfügbar.

Der Ursulinen-Adventkalender 2019 ist ab heute erhältlich!

 

Besondere Momente

Eröffnung Schuljahr 2021/2022

 

Diplomverleihung 2021

 

Abschlussgottesdienst Juni 2021

 

Quo Vadis – Wohnmodell bauen

Technik-Aufgabe der 3. Klassen

 

Die Ursulinen bleiben am Ball

Wir sind auch während der Corona-Zeit in Bewegung und bleiben am Ball!

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil VII

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil VI

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil V

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil IV

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil III

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil II

 

Gefühle in der Coronakrise – Teil I

In der momentanen Situation haben wir alle mit den unterschiedlichsten Gefühlen zu kämpfen. Unsere Schüler haben sich im Fernunterricht im Fach Religion mit diesen auseinandergesetzt und versucht, ihre Emotionen künstlerisch darzustellen.

 

Ein Haus voller Narren – Fasching 2020

Am Unsinnigen Donnerstag fand die von unseren Schülern mit viel Kreativität und Fleiß geplante Faschingsfeier statt. Es gab lustige Spiele, eindrucksvolle Showeinlagen und beim Kostümwettbewerb wurden von der fachkundigen Jury die besten Verkleidungen prämiert.

 

Besuch des Landeshauptmanns am 28. Jänner 2020

Im Wahlpflichtfach „Das gute Leben, das Gute leben“ wurde der Landeshauptmann eingeladen und sprach mit den Kindern über die Zukunft Südtirols und der Jugendlichen aus seiner Sicht. Er ging geduldig auf die Fragen der Schüler ein und gab viel Einblick in seinen Alltag und in die Themen, welche die Landesregierung im Moment beschäftigen.

 

Schneeschuhwanderung der 2. Klassen im Januar 2020

Die Schüler stellten sich der Herausforderung und erklommen bei Kaiserwetter den Gipfel des „Strudelkopfs“ in Prags. Alle Teilnehmer erreichten das Ziel.

 

Diplomverleihung 2019

Überreichung der Diplome und Verabschiedung unserer Dritten Klassen.

 

Fastenkalender

Vorstellung des Fastenkalenders in Zusammenarbeit mit dem Familienverband Südtirol.

Kontakt

Mittelschule und Tagesheim
Tschurtschenthalerpark 1
39031 Bruneck

Tel. +39 0474 544 600
E-Mail: info@ursulinen.it

Newsletter U-Boot online

Newsletter U-Boot September 2021