Mädchenheim

Hinter den alten Klosternmauern des Ursulinenklosters versteckt sich eine lebendige und moderne Heimstruktur. Begleitet von einem professionellen Erzieherteam, bietet das Ursulinenheim den jungen Menschen gute Voraussetzungen für ein adäquates Lern- und Lebensumfeld. Unter Mitbestimmung und Partizipation der Mädchen wird das Zusammenleben gemeinsam gestaltet.

 

Tagesablauf

06.45 Uhr Wecken, Guten Morgen-Runde
bis 07.45 Uhr Frühstück
ab 11.30 Uhr Mittagessen in der hauseigenen Mensa
bis 15.00 Uhr Schule oder Freizeit
15.00-16.00 Uhr 1. Studierzeit
16.00-17.00 Uhr Freizeit/Ausgang
17.00-18.00 Uhr 2. Studierzeit
18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen in der Mensa
19.00-20.00 Uhr Freizeit/Ausgang
20.00-21.30 Uhr Verschiedene Freizeitangebote,
Ausgänge geregelt je nach Altersstufen
21.30 Uhr Nachtrunde

 

Lernen und Arbeiten

Wir schaff en Rahmenbedingungen für eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten und unterstützen, wo Schülerinnen auf ihrem Weg zur Selbständigkeit Hilfe benötigen. Die Erzieherinnen sorgen für eine ruhige Lernatmosphäre zwischen 15.00 und 18.00 Uhr und stehen für Hilfestellungen bereit. Zum Lernen und Arbeiten können die Mädchen neben ihren Zimmern verschiedene Räumlichkeiten nutzen, so die Bibliothek, die Aufenthaltsräume, Stock-Küchen und PC-Räume und Instrumental-Übungsräume.

Die Studierzeiten werden je nach Klassen geregelt – von zwei festgelegte Studierzeiten in den ersten Klassen bis hin zur eigenverantwortlichen Einteilung in den 4. und 5. Klassen.